Glarean Magazin

Der neue Harenberg-Literaturkalender

Posted in Buch-Rezension, Kalender, Literatur, Rezensionen by Walter Eigenmann on 2. September 2008

.

Literarisches Panoptikum für 2009

In der deutschsprachigen Verlagslandschaft der Kalender-Hersteller hat längst der Mannheimer Harenberg Verlag einen klangvollen Namen, und seine jährlichen, stets umfangreich und attraktiv dokumentierten Tages-Chroniken sind für Kenner mehr als bloß hübsche Geschenk-Artikel. Harenbergs neuer Literaturkalender fürs kommende Jahr macht da erwartungsgemäß keine Ausnahme: «Literatur 2009» präsentiert erneut auf 640 Seiten ein qualitätsvoll komponiertes Sammelsurium von Biographischem, Literaturgeschichtlichem und Illustrativem zu jedem Jahres-Tag. Äußerlicher Aufhänger eines Eintrags ist dabei (natürlich) meist ein «runder» Geburtstag einer/s prominenten Literatin oder Literaten, integriert sind aber auch Buchvernissagen, Anekdoten, Film-Bildzitate, künstlerische Buch-Covers, Promi-Porträts und weiteres wissenswertes Bibliophiles aus Vergangenheit und Gegenwart. An «behandelten» SchriftstellerInnen bietet das (mit einer praktischen Aufhäng- bzw. Aufstellvorrichtung versehene) Kalendarium von P. Altenberg bis H. Zenker ein illustratives Who-ist-Who (insbesondere der europäischen) Szene, kontrastierend finden sich auch mal Anklänge an Romantik und Klassik.  Als Text-AutorInnen zeichnen die vier GermanistInnen bzw. KulturgeschichtlerInnen Brigitte Beier, Sandra Degenhardt, Barbara Falk und Rolf Fischer verantwortlich.
Kurzum: «Literatur 2009» ist ein sowohl unterhaltsames als auch informatives Panoptikum des (historischen wie modernen) Literaturlebens – fokussiert auf jeden Tag des nächsten Jahres. Ein qualitatives Highlight unter der ansehnlichen Fülle von alljährlich routinemäßig auf den Markt geworfenen Kultur-Kalendern. (gm/08)

Harenberg Kalender-Verlag, Literatur 2009, Autoren-Werke-Buchtipps-Leseproben, 640 Seiten, ISBN 978-3-411-80017-9

Leseprobe

.

.

.

.